unsere Schul-Kultur trimmt uns auf Einzel-Leistungen. Die Gesellschaft bräuchte aber gemeinschaftliche Lösungen. Den Weg des Um-lernens als Abenteuer einschlagen und durch Reflexionen zum Plan machen.

In den Konzepten der Akademie der Generationen und im zusammenschluß bayrischer bildungsinitiativen zbb e.V. arbeiten wir mit den Hintergründen der Pädagogik von Paulo Freire, Die neue Seite des zbb: http://zbb-ev.jimdo.com
tuer PFG-600.jpg
freire1994muenchen.jpeg

beginnend von der politisch orientierenden Pädagogik der Unterdrückten - weitergeführt analog der Theologie der Befreiung auch als Pädagogik der Hoffnung
und abgeschlossen als Pädagogik der Autonomie.

Eine Anwendung der Grundgedanken und eine Weiterentwicklung bis zur großen internationalen Bewegung der Sozialforen,
die hierzulande noch so wenig breit verankert ist: www.m-sf.de
kann uns zu neuen Formen der Gemeinschaftlichkeit führen: In Nachbarschaften, in politischen und thematischen Gruppen und Initiativen, beteiligungsorientierten Vereinen.
Paulo Freire– Wikipedia

Methoden gemeinschaftlicher Arbeit

Methoden der Gruppenarbeit erforschen: Knappe Theorien und ausführlicher Erfahrungsaustausch

Beteiligungsstruktur

Erlernte Modelle in Kindergarten, Schule, Ausbildung und Hochschule, demokratische Versprechen und die Realität in Initiativen und Parteien können wir in kleinen Gruppen auswerten, um an die eigenen Motive und bessere Arbeitsweisen zu kommen: unsere Biografie gibt uns genug Material, neue Methoden und Kommunikationsstrukturen zu entwerfen und in der Lerngruppe zu erproben.

Lernen lernen

WIE wir lernen, was wir wirklich lernen, was alles schnell zu vergessen ist: 70% ist Vorbild-Lernen, Erleben.
In der Erinnerung sehen wir sofort, wer uns motivieren konnte, wer uns Vorbild und wer eher Abschreckung war.

Kulturformen entwickeln und erforschen

Mit Forumtheater proben wir den Dialog und untersuchen die Wirkung
damit gehen wir an die Ideen und Projekte, die uns gerade beschäftigen,

Wie in den Beispielen http://paulo-freire-akademie.wikispaces.com
http://seniorenakademiemuenchen.wikispaces.com

Lernende Organisation

Wenn eine Einrichtung ihre Mitarbeitenden zu so hoher Autonomie und Verantwortung begleitet, dass sie selbst auf neue Aufgaben, Neuerungen und Kundenwünsche regieren können, ist Führung nicht mehr die hierarchische und militärische Aufgabe, sondern wie die gute Leitung eines Chores oder Orchesters, mit Charme und Freundlichkeit.

Zuletzt arbeiteten wir an den entmündigenden Problemen in der Psychiatrie- Politik
und regelmäßig an Themen anderer Gruppen mit

Zukunftswerkstätten

In aktueller Entwicklung ist eine Jahresfortbildung zu Community Organizing im interkulturellen Bereich der Stadt München,
als angeleitetes und in Gruppen selbstorganisiertes Training mit der Fähigkeit und Reflexion zu Organisation, auch von zwei inhaltlichen Tagungen und der Verwirklichung der eigenen Interessen.

Denk-Modelle auch auf http://transition-muenchen.wikispaces.com und auf http://co-regensburg.wikispaces.com/Anfang
Bei Interesse melden und auch im Internet mitarbeiten: fritz-letsch